Man freut sich auf das kommende Jahr

Veröffentlicht am 18.04.2022 in Ortsverein

Mitgliederehrungen und eine Vorschau auf die politischen und gesellschaftlichen Veranstaltungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Aunkirchener SPD.

Dieter Ratz, stellvertretender Vorsitzender, berichtete in Vertretung über die politischen und gesellschaftlichen Veranstaltungen der SPD in Aunkirchen im kommenden Jahr. Dem gesundheitlich verhinderten Vorsitzenden und Stadtrat Robert Heininger wünschte man baldige Genesung.

Im vergangenen Jahr konnte der Ortsverein aufgrund der Corona-Vorschriften und Maßnahmen weder ein Grillfest noch ein Schafkopfturnier veranstalten. Umso erfreuter war Dieter Ratz, stellv. Vorsitzender, als er verkünden durfte, dass 2022 wieder alle Veranstaltungen geplant seien und durchgeführt werden.

Doch auch ohne große Veranstaltungen stand das politische Leben in Aunkirchen 2021 nicht still: Es wurden alle Bänke einer grundlegenden Sanierung unterzogen. Wann möglich, fanden zudem im kleinen Kreise auch die monatlichen Mittwochsrunden statt, wo zu kommunalpolitischen Themen, aber auch zur Bundes- bzw. Landespolitik, Stellung bezogen wurde.

Erfreut zeigte er sich, dass auch wieder junge Leute zur SPD gehen, bemängelte aber, dass sie sich in der Partei mit ihrer Arbeit mehr einbringen müssten. Ratz stellte fest, dass in der Öffentlichkeit Themen und Personen schnell kritisiert und verunglimpft werden, aber kaum noch Bereitschaft bestehe selbst aktiv mitzuarbeiten. Diese Tendenz träfe nicht nur die SPD, sondern alle etablierten Parteien.

Der dritte Bürgermeister, Fritz Lemberger, lobte in seinem Grußwort die gute Zusammengehörigkeit des Aunkirchener Ortsvereins, wies auf eine noch engere Zusammenarbeit aller SPD Ortsvereine hin und informierte über Aktuelles aus der Stadt Vilshofen an der Donau. Besonders sprach er über die kommenden großen Projekte wie den Geh- und Radweg von Hördt nach Alkofen, die Umgestaltung des Knauer-Hauses und der Erweiterung des Kinderhauses St. Martin, sowie der Generalsanierung der Dreifachturnhalle.

AWO Kreisvorsitzender und Heimleiter des Seniorenzentrum, Johannes Just, berichtete kurz über die allgemeine Lage in der Pflege.

Im Rahmen der Versammlung wurden mehrere langjährige Mitglieder geehrt: für 55 Jahre Mitgliedschaft Hans Kretz, für 45 Jahre Wolfgang Salatmeier, für 35 Jahre Karl-Heinz Salatmeier und für 10 Jahre Otto Weinthaler, Kassier des Ortsvereins Aunkirchen.

 

Hinweise zum beil. Bild (von links):

Ehrengäste mit den Geehrten des SPD Ortsvereins Aunkirchen:
Von links stehend: 3. Bürgermeister Fritz Lemberger, AWO Kreisvorsitzender Johannes Just, stellv. Ortvorsitzender Dieter Ratz, Stadtrat Erich Fuchs, Stadträtin Susanne Pfisterer, Stadtrat Hans Gaißinger
Von links sitzend: OV-Kassier Otto Weinthaler und OV-Ehrenvorsitzender Wolfgang Salatmeier.

 

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:378430
Heute:41
Online:1

Besucherzähler

Besucher:378430
Heute:41
Online:1

Suchen

Besucher:378430
Heute:41
Online:1